Erste Erprobung der dynamischen Preisgestaltung auf dem Gebrauchtwagenmarkt

autobiz hat ein Programm entwickelt, das in der Lage ist, die Preise eines Gebrauchtwagenbestandes in Echtzeit entsprechend Angebot und Nachfrage anzupassen. Die Software, die gemeinsam mit dem SAMM-Labor an der Sorbonne und einem großen französischen Hersteller entwickelt wurde, geht nun in eine Testphase an mehreren Pilotstandorten.

autobiz kündigt die Entwicklung des ersten Tools zur dynamischen Preisgestaltung an, das auf den Automobilhandel angewendet wird. Dieses Programm wurde für Vertriebsprofis entwickelt und berücksichtigt deren Fixkosten, ihr Lagerpotenzial und ihre Leistungsziele. Seine Algorithmen berechnen dann dynamisch den optimalen Preis für jeden Gebrauchtwagen, basierend auf einer Echtzeitanalyse von Angebot und Nachfrage, um ein optimales Preisraster anzuwenden.

 

An diesem Projekt, das 2013 begann und von BPI France mitfinanziert wurde, waren Forscher des SAMM-Labors der Universität Paris-Sorbonne sowie die Vertriebsabteilung eines großen französischen Herstellers beteiligt.

 

"Unser Lastenheft verlangte zwischen 5 und 10 % zusätzliche Marge auf ein gesamtes Lager und eine Reduzierung der durchschnittlichen Haltedauer eines Fahrzeugs um etwa zehn Tage", sagt Daniel Urbah, F&E-Direktor von autobiz.

 

Dreißig Monate später wird das Programm nun ab Dezember an mehreren Pilotstandorten von autobiz.fr getestet. Das 2012 gegründete Netzwerk ist die Nummer 1 beim Fahrzeugankauf in Frankreich.

 

"Der Preis ist zu einem wesentlichen Kaufkriterium geworden, seit sich die Verbraucher daran gewöhnt haben, im Internet den Gebrauchtwagen ihrer Wahl auszuwählen", sagt Christophe Louvard, CEO von autobiz. "Unser Programm zur dynamischen Preisgestaltung steht den Verkaufsleitern zur Verfügung. Es zeigt ihnen täglich, wie sie die Preise ihrer Fahrzeuge auf dem Markt positionieren müssen, damit sie ihre Margen im Laufe der Zeit optimieren können".

 

autobiz ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Autobewertungen mit 35 Millionen monatlichen Preisangeboten in 22 Ländern. Seit 2004 bietet das Unternehmen eine ganze Reihe von Tools an, um das Gebrauchtwagengeschäft von Fachleuten aus den Bereichen Vertrieb, Vermietung und Versicherung zu entwickeln. Die 2012 gestartete Plattform autobiz.fr zum Ankauf von Fahrzeugen von Privatpersonen ist nun auf dem französischen und spanischen Markt in Betrieb. Bis Ende 2015 wird sie in Deutschland, Italien und Belgien eingeführt, 2016 in fünf weiteren Ländern.

 

Als Mitglied der BPI Excellence Community hat autobiz ein starkes Wachstumspotenzial für BPI France. Das Unternehmen wendet jedes Jahr 15 % seines Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf.