autobiz führt seinen FIN-Decoder ein

Diese neue Funktion der autobizMarket-Plattform steigert die operative Effizienz von Gebrauchtwagenprofis. Sie ermöglicht die genaue Identifizierung der Ausführung eines Fahrzeugs mit all seinen Optionen.

Der FIN-autobiz-Decoder wurde zwei Jahre lang von Automobilexperten getestet und steht nun allen autobizMarket-Abonnenten auf Anfrage zur Verfügung.

 

Gebrauchtwagen-Profis sparen damit wertvolle Zeit bei der Fahrzeugidentifikation. Alles, was sie tun müssen, ist, die Kennnummer in den Decoder einzugeben.

 

In wenigen Sekunden zeigt das System alle Daten des Fahrzeuges an: Informationen aus dem Fahrzeugschein (Marke, Modell, Motor, Leistung, etc. ...), aber auch Informationen des Herstellers (Ausstattung, Optionen, Ausführung).

 

Die Nutzer von autobizMarket können so die Bewertung eines Autos zum Zeitpunkt des Kaufs oder Verkaufs nach seinem Ausstattungsgrad verfeinern. Im Zweifelsfall ist es nicht mehr nötig, den Hersteller zu befragen.

 

Diese neue Funktionalität wird sich als besonders nützlich für importierte Fahrzeuge erweisen, bei denen die Identifizierung einer gleichwertigen Ausstattung z. B. auf dem französischen Markt komplizierter sein kann.
Der FIN-autobiz-Decoder deckt fast 90% des Marktes ab, darunter alle französischen und deutschen Marken.

 

Die Fahrzeug-Identifikationsnummer ist ein eindeutiger alphanumerischer Code mit 17 Zeichen. Diese ab 1981 verallgemeinerte Seriennummer wird verwendet, um zu überprüfen, ob ein Fahrzeug mit seinem Zulassungsschein übereinstimmt.

 

Die FIN besteht aus drei verschiedenen Code-Serien. Die erste, WMI (World Manufacturer Identifier), besteht aus drei Zeichen, die das Land, in dem das Fahrzeug produziert wurde, und seinen Hersteller identifizieren. Die zweite, VDS (Vehicle Descriptor Section), besteht aus 6 Zeichen, die der Beschreibung des Fahrzeugs dienen. Schließlich identifiziert der VIS-Code (für Vehicle Indicator Section) das Fahrzeug durch 8 Zeichen, von denen die letzten 4 notwendigerweise Zahlen sind. Die FIN ist auf dem Fahrgestell und dem Motor eines Fahrzeugs eingeschrieben. Sie kann auch auf der Fahrertür oder im Menü des Fahrzeugbordcomputers erscheinen.